Schlagwort-Archiv: Jersey Stoff nähen

Wie Sie Shirt ‚Fanö‘ mit der Overlock Nähmaschine nähen (2)

Shirt Fanoe mit Overlock NähmaschineBeim letzten Mal habe ich mit meiner Overlock Nähmaschine W6 N 454D* die vordere Teilungsnaht geschlossen. Heute zeige ich, wie ich das Halsbündchen bei ‚Fanö‘ einnähe. Wieder haben Sie drei Möglichkeiten:

  1. Video ansehen oder
  2. Text lesen oder
  3. beides

Wie auch immer Sie sich entscheiden, auf keinen Fall sollten Sie das Nähen vergessen. Am meisten lernen Sie und ich durch die Praxis und am allermeisten, wenn etwas schief geht. Viel Spaß!

Halsbündchen nähen mit der Overlock Nähmaschine im Video …

Wie Sie Shirt ‚Fanö‘ mit der Overlock Nähmaschine nähen (2) weiterlesen

Wie Sie Shirt ‚Fanö‘ mit der Overlock Nähmaschine nähen (1)

Fanö ist ein Schnittmuster für ein variantenreiches Shirt von farbenmix.de. Hier zeige ich, wie ich es mit meiner Overlock Nähmaschine* nähe. Den Jersey-Stoff habe ich bei
www.stoffe.de
* bestellt.

Shirt Fanoe mit Overlock Nähmaschine

Verflixt und zugeschnitten

Bevor Sie nähen, müssen Sie die Stoffteile zuschneiden. Daran ändert natürlich und leider auch die Overlock Nähmaschine nichts. Ihre beschleunigenden Dienste kommen erst später zum Tragen. Die Herausforderung liegt zunächst darin, sich den Stoff überhaupt vernünftig zurechtzulegen, um anschließend die Schnittteile aufzustecken. Verlieren Sie nicht die Nerven! Ich tüdele lieber an dieser Stelle etwas länger herum als später ein verzogenes Shirt zu haben, obwohl ein verzogenes Kind vielleicht schwerer zu ertragen ist. Deshalb messe ich am umgeschlagenen Stoff noch einmal nach, ob er an mehreren Stellen gleich weit umgeschlagen ist. Dann weiß ich, dass ich im Fadenlauf zuschneide. Sonst weiß ich, dass ich das nicht tue – ungünstig.

Shirt mit Overlock Nähmaschine 1

Video: Die ersten Shirt-Schritte mit der Overlock Nähmaschine

Im folgenden Video zeige ich die Schritte vom Zuschnitt bis zur ersten Schulternaht. Falls Sie kein Video-Fan sind, lesen Sie sich einfach den darauf folgenden Text durch.

Für meine T-Shirt-Variante brauche ich den Ärmel paarweise, schneide ihn also doppelt zu. Das Halsbündchen brauche ich einmal, die Ärmelbünden – da ich nur zwei Arme habe – zweimal. Vorder- und Rückenteil schneide ich jeweils einmal im Stoffbruch zu. Ja, ich weiß, dass ich im Video irgendwo ‚Hinterteil‘ gesagt habe . Dezentes Gelächter ist erlaubt. Dezent,  habe ich gesagt!

Zuschnitt Fanoe für Overlock NähmaschineBei doppelter Lage kopiere ich die Markierungen mit dem Kopierrädchen und Kopierpapier auf den unten liegenden Stoffteil. Bevor ich irgendetwas zusammennähe, mache ich eine Probenaht. Kein Witz, kein Luxus. Jeder Stoff ist anders und ich muss an einem Rest aus dem Zuschnitt die richtigen Einstellungen prüfen. In diesem Fall hatte ich die Dehnung des Stoffes überschätzt und den Differentialtransport zu hoch eingestellt.

Sobald die Einstellungen passen,  stelle ich zunächst das Vorderteil fertig, indem ich die Teilungsnaht nähe: oberes Vorderteil auf unteres Vorderteil stecken und zusammennähen. Da ich ‚Fanö‘ gerne vorne mit Kräuselung hätte, ziehe ich an der entsprechenden Stelle kurz unterhalb der  Nahtlinie einen Faden ein und kräusele den Stoff auf die vorgesehene Breite. Theoretisch geht das mit der Overlock Nähmaschine direkt, indem ich den Differentialtrasnport höher einstelle. Nur weiß ich nicht, wie ich so das genau geplante Maß hinbekomme und finde das Kräuseln mit dem Faden gar nicht schlimm. Den zweiten Faden in der Nahtzugabe spare ich mir gerne, weil er in der Overlock Naht mit eingetüdelt würde. Das würde am Ergebnis nichts Wichtiges ändern, aber an meiner Zufriedenheit.

Im nächsten Schritt nähe ich die rechte Schulternaht, ebenfalls mit dem 4-Faden-Overlockstick. Ich stecke den Stoff an der Schulter rechts auf rechts aufeinander und lasse die Ovi darüber sausen. Der nächste Schritt ist dann das Halsbündchen. Dazu mehr im nächsten Artikel.