Overlock einfädeln: Tutorial

Vier Fäden, zwei Nadeln, Obergreifer, Untergreifer – da wird einem ja ganz schwindelig. Viele, die gerne eine Overlock Nähmaschine kaufen möchten, haben großen Respekt vor dem Einfädeln beim Farbwechsel. Overlock einfädeln klingt kompliziert. ‚Mit ein bisschen Übung‘, dachte ich beim Kauf, ‚werde ich es schon hinbekommen.‘ Zu meiner Überraschung muss ich das Gefummel nur sehr selten üben. Meine W6 N 454D * kam voreingefädelt und ich musste mein Garn nur anknoten. Wie das geht, wie ich es heute mache und wie der Knoten hält, erkläre ich in diesem Artikel.

Video-Kurse zum Nähen lernen bei makerist
Werbung

Overlock einfädeln: Knotentechnik oder klassisch?

Die Knotentechnik hat einen großen Vorteil: Man muss nur den Faden kurz vor der alten Garnrolle abschneiden und den neuen Faden an dieses Ende anknoten. Schon kann man den neuen Faden am Alten durch alle Führungen und Ober- und Untergreifer ziehen. Ich zeige das im nächsten Abschnitt Schritt für Schritt.

Für die beiden Nadelfäden wende ich diese Technik  nicht an, denn dort müsste ich den Knoten vor dem Nadelöhr abschneiden und dann den neuen Faden durchs Öhr ziehen. Da spare ich mir die Knoterei lieber. Die Nadelfäden lassen sich bei der Overlock Nähmaschine genauso unkompliziert einfädeln wie bei der Standard-Nähmaschine. Meine Empfehlung fürs Overlock einfädeln: halb klassisch, halb geknotet.

Einfädeln mit Knotentechnik schrittweise

Wenn ich meine Overlock* neu einfädeln möchte, schneide ich die alten Fäden zunächst kurz vor der Teleskopstange ab.

Overlock einfaedeln 1
Nachdem ich die neuen Garnrollen oder Konen auf die Halterung gesetzt habe, knote ich ihren Anfang an das noch immer eingefädelte Ende.
Overlock einfaedeln 2a

Nun wäre es sehr ärgerlich, wenn mir der Knoten beim Ziehen aufgehen würde. Deshalb verwende ich einen Kreuzknoten, die haltbare Version des Doppelknotens. Ich zeige ihn hier zur Verdeutlichung  an etwas dickeren ‚Fäden‘. Zunächst mache ich einen einfachen Knoten.

Overlock einfaedeln 2b Das hellbaue Bandende im Bild liegt unter dem dunkelblauen Band. Beim schlichten Doppeknoten legen wir es gerne im nächsten Schritt über das dunkle Ende. Schlechte Idee! Ein solcher Doppelknoten hat die Tendenz zum Aufgehen, besonders wenn es sich um zwei dünne Garnfäden handelt, die um verschiedene Fadenführungen herumgezogen werden.

Overlock einfaedeln 2cUm den besser haltbaren Kreuzknoten zu bekommen, macht man es umgekehrt: Man legt das  sowieso schon oben liegende dunkelblaue Ende über das hellbaue Fadenende.  Dann müssen Sie tatsächlich nur noch den Nippel durch die Lasche ziehen.

Overlock einfaedeln 2dDas Ergebnis ist der Kreuzknoten, der bei dickeren Schnüren gut als solcher erkennbar ist. Kleiner Modetipp: Wer so seinen Mantelgürtel zubindet, hat keinen dicken Knubbel vor dem Bauch. Auch der Bademantel geht dann nicht dauernd auf.

Overlock einfaedeln 2eÜben Sie diesn Knoten besser an Ihren Schnürsenkeln als am dünnen Nähgarn. Anschließend ist es auch mit dem Garn ganz einfach. Spätestens jetzt stellen Sie alle Fadenspannungen auf Null, damit das Ziehen leichter wird und nichts reißt.

Overlock einfaedeln 3Den Nähfuß stellen Sie hoch und ziehen an den vier Fadenenden. Bei meiner Methode sind es nach kurzer Zeit nur noch zwei, weil ich die beiden Nadelfäden nicht angeknotet habe. Die beiden Fäden ziehe ich nun entspannt durch sämtliche Fadenführungen:

Overlock einfaedeln 4

Overlock einfaedeln 5So rutscht der Faden einfach durch Obergreifer und Untergreifer hindurch, selbst wenn der Untergreifer gerade gar nicht sichtbar ist.

Overlock einfaedeln 6Wer alle vier Fäden angeknotet hat, muss die Nadelfäden abschneiden, bevor der Knoten das Öhr erreicht. Ich würde das Durchziehen des Knotens nicht versuchen, auch wenn es mit mehr Zug gehen sollte. Zu ärgerlich, wenn eine Nadel verbiegt.

Werbung

Klassisch Overlock einfädeln bei Fadenriss

Da ich keine Lust habe, erst Knoten zu machen, sie dann abzuschneiden und den Faden doch durchs Öhr zu fädeln, wähle ich wenigstens für die Nadeln den klassischen Weg. Bei Fadenriss ist das leider auch für Obergreifer und Untergreifer notwendig. Wichtig ist, die in der Anleitung vorgegebene Reihenfolge einzuhalten, damit sich die Fäden nachher nicht ins Gehege kommen. Bei der W6 454D* nehme ich die mitgelieferte Pinzette zur Hilfe und nutze das Bild und die Farben an den Führungen.

Overlock einfaedeln W6 454DBei den meisten anderen Modellen sollte es ähnlich funktionieren. Besitzer der Bernina 1110D sollten aufgrund der Einfädelhilfe ohne Pinzette auskommen, während das Jet-Air-System der Baby Lock Enspire Pinzetten und Knoten überflüssig macht. Keine Angst, auch das klassische Overlock Einfädeln lässt sich bewältigen. Mit der Knotentechnik ist es allerdings nur selten nötig.