Wie Sie die Gritzner 788 Overlock Nähmaschine einfädeln

Auch bei der Gritzner 788* können Sie für Ober- und Untergreifer die Knotentechnik anwenden, wenn Sie nur den Faden wechseln möchten. Durch die Einfädelhilfe dieser Overlock Nähmaschine ist das direkte Einfädeln aller vier Fäden allerdings schnell und einfach möglich.

Das Benutzerhandbuch ist bei seiner Erklärung ein wenig verwirrend. Deshalb zeige ich hier einmal, wie es geht.

Mein Video zum Einfädeln der Gritzner 788*

Gleicher Start für alle vier Fäden

Alle vier Fäden nehmen den gleichen Anfangsweg: Von der jeweiligen Garnrollenhalterung geht es zunächst durch die Fadenführung, die oben auf der ausgezogenen Teleskopstange steckt.

Gritzner 788 Fadenführung oben

Danach wird jeder Faden unter die zugehörige Metallklemme auf der Maschine gezogen und anschließend durch die jeweilige Fadenspannung geführt. Um sicherzugehen, dass der Faden von der Spannungsscheibe richtig gegriffen wird, drücken Sie währenddessen den Knopf oben rechts an der Maschine, der die Spannung an allen Reglern löst.

Grittner 788 Spannungsregler

Den Obergreifer einfädeln

Die Fadenführungen sind auf der Gritzner 788 Overlock Nähmaschine* freundlicherweise beschriftet, allerdings auf Englisch. Es geht los mit dem Obergreiferfaden, der zweiten Garnrolle beziehungsweise Kone von rechts. Dort steht „Upper Looper„. Der zugehörige Einfädelpfad ist türkis gekennzeichnet.

Ziehen Sie die vordere Abdeckklappe der Maschine leicht nach rechts und klappen Sie sie dann nach vorne. Innen finden Sie das Einfädelschema. Lassen Sie sich nicht vom Benutzerhandbuch irritieren, das hier plötzlich etwas von „lila“ schreibt. Da ist nichts lila und sollte auch nichts lila sein.

Grittner 788 Overlock Einfaedelschema

Auf dem Einfädelschema ist in der rechten oberen Ecke dargestellt, wie der Obergreiferfaden zu verlaufen hat. Man erkennt das auch an den farbigen Punkten auf der Fadenführungen. Zuerst geht es durch die linke der beiden quer angebrachten Führungen, dann unter dem vorderen Metallbügel hindurch und schließlich durch die obere der beiden vertikal angebrachten Führungen. Am einfachsten können Sie das vermutlich im oben eingebetteten Video nachvollziehen. Jetzt müssen Sie den Faden nur noch durch das Loch im Obergreifer ziehen und erst einmal nach links ablegen. Hier ist in meinem Benutzerhandbuch wieder ein Fehler, denn dort ist von „Nadelöhr“ die Rede. Nicht verwirren lassen! Der Faden muss durchs „Greiferöhr“, wenn wir schon von „Öhr“ sprechen.

Den Untergreifer einfädeln

Den Untergreifer können Sie ebenfalls nur mit heruntergeklappter Abdeckklappe einfädeln. Es ist der „Lower Looper“, zum dem die Garnrolle oder Kone ganz rechts gehört. Richten Sie sich nach dem gelben Schema beziehungsweise den gelben Punkten. Nachdem er an der Spannungsscheibe vorbei ist, verläuft der Faden durch die rechte der quer angebrachten Fadenführungen, dann unter beiden Metallbügeln hindurch und durch die untere der vertikal angebrachten Fadenführungen. Dann unterstützt uns die bei dieser MaschineEinfädelhilfe:

Gritzner 788 Einfädelhilfe

Sie führen den Faden hinter den beiden „Fingern“ oder Querhaken der Einfädelhilfe entlang, halten leicht die Spannung und ziehen den unteren Hebel nach rechts. Dabei ziehen die „Finger“ den Faden nach links ins Gehäuse und bringen ihn an der richtigen Stelle unter. Lassen Sie den Hebel los, sobald es leise geknackt hat. Der Faden sollte nicht mit zurück kommen. Das Fadenende haben Sie noch in der Hand und ziehen es nun durch das Loch oder „Öhr“ im Untergreifer. Legen Sie es erst einmal  nach links über den Nähfuß. Alle Fäden gehören zuletzt darunter, aber das lässt sich zusammen erledigen. Auch hier gilt: Schauen Sie es sich am besten einmal im oben eingebetteten Video an.

Die Nadelfäden einfädeln

Die Abdeckklappe können Sie für das Einfädeln der Nadelfäden schließen. Fädeln Sie zuerst den linken Nadelfaden („Left Needle“) ein. Sie ziehen ihn nach dem Spannungsregler hinter der linken quer angebrachten Fadenführung entlang, folgen der gebogenen Öffnung im Gehäuse und legen ihn hinter die kleine Metallführung oberhalb der Nadeln. Dann ziehen Sie ihn durch die linke Nadel und legen ihn zu den beiden anderen Fäden.

Der rechte Nadelfaden („Right Needle“) nimmt fast den gleichen Weg. Einziger Unterschied: Er verschwindet schon unter der rechten quer angebrachten Fadenführung bevor er der gebogenen Öffnung im Gehäuse folgt und hinter der kleinen Führung oberhalb der Nadeln entlang läuft.

Alle Fäden unter den Nähfuß der Gritzner 788

Zum Schluss heben Sie den Nähfuß an und legen alle Fäden gemeinsam darunter. Ich kann das am besten, indem ich sie mit der linken Hand hinter den Nadeln hindurch schiebe und dort von rechts mit der Pinzette greife und nach hinten lege. Mit der linken Hand ziehe ich sie unter den Nähfuß und senke ihn wieder ab. Fertig.

Wenn Sie nur einen Faden neu einfädeln, gilt das natürlich auch. Es gehören immer alle Fäden, mit denen Sie aktuell nähen, unter den Nähfuß.

10 Gedanken zu „Wie Sie die Gritzner 788 Overlock Nähmaschine einfädeln

  1. Ihre Overlocknähmaschine hat mir schon viele gute Dienste geleistet.
    Nun ist erstmalig eine der beiden Nadeln gebrochen. Die Schraube zum öffnen des Nadelhalters kann ich nicht finden:-(
    Welche neue Nadeln soll ich besorgen?
    Herzlichen Dank im Voraus,
    A. Gri-Lu

  2. Hallo,
    eine sichtbare Schraube gibt es für die Nadeln tatsächlich nicht. In der Nadelhalterung sind vorne zwei kleine Löcher. Das obere für die linke Nadel, das untere für die rechte Nadel. Dort können Sie mit dem winzig kleinen Inbusschlüssel*, der mit der Maschine geliefert wurde, die Nadeln lösen und die neuen einspannen. Bei der Maschinenbeschreibung habe ich ein Bild des Original-Zubehörs und der Inbusschlüssel liegt ganz links auf den Garnrollennetzen. Die in der Anleitung angegebene Typenbezeichnung der Overlock Nadeln* ist HAx1 (130/705H). Auf der Verpackung steht normalerweise das HAx1 und dann die Stärke der Nadeln.

    Viel Erfolg und weiterhin fröhliches Nähen!

  3. DANKE!
    Super Video.
    Nachdem ich seit 2 Stunden versuche, den unteren Greifer einzufädeln, hat es mit diesem Video super geklappt.

  4. Es hat endlich Klick gemacht! Mit dem Video habe ich es geschafft, den unteren Greifer einzufädeln. Ist ja gar keine Hexerei! Gewusst wie. Maschine ist eine andere, aber trotzdem hat es funktioniert. Mit meinem Beschreib und der DVD habe ich es nicht geschafft. Nun kann ich loslegen mit nähen.

  5. lange nach dem Kauf der Overlock Gritzner 788 habe ich gestern zum erstenmal damit gearbeitet.
    Dank der sehr genauen Erklärung zum Einfädeln hat es sehr gut geklappt, nach dem zwei Fäden gerissen waren.
    Vielen herzlichen Dank dafür.

  6. lange nach dem Kauf der Overlock Gritzner 788 habe ich gestern zum erstenmal damit gearbeitet.
    Dank der sehr genauen Erklärung zum Einfädeln hat es sehr gut geklappt, nach dem zwei Fäden gerissen waren.
    Vielen herzlichen Dank dafür.

  7. Hallo ich brauche mal Hilfe.
    Der obergreifer ist bei meiner gritzner kaputt gegangen. Ersatzteil hab ich da.
    Wie kann ich ihn wechseln?
    Möchte meine Maschine gerne wieder nutzen.
    Danke fürs helfen.
    L.g Sanne

  8. Hallo Sanne,

    tut mir leid, da kann ich leider nicht helfen und derzeit auch nicht nachsehen. Vermutlich würde ich damit selbst zum nächsten Nähmaschinenhändler mit angeschlossener Werkstatt laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*