Wie Sie eine Flachnaht / Flatlock mit Overlock Nähmaschine nähen

Die Flachtnaht oder Flatlock-Naht ist vor allem eine Ziernaht. Sie hat den zusätzlichen Vorteil, flach zu sein – bei eng anliegender Kleidung stört keine Nahtzugabe. Ich war zuerst ein wenig enttäuscht, sie nicht in der Anleitung meiner Overlock Nähmaschine W6 N 454D* zu finden. Sie kann diese Naht aber trotzdem und ich habe mich entschieden, eine eigene Video-Anleitung zu basteln und sie hier einzubetten. Für Nicht-Video-Gucker folgen Text und Fotos darunter.

Video-Kurse zum Nähen lernen bei makerist
Werbung

Video: Flachnaht mit Overlock Nähmaschine W6 N 454D*

Grundsätzlich lässt sich die Flachnaht mit zwei oder drei Fäden nähen. Da mein Modell keine 2-Faden-Nähte bietet, zeige ich im Video nur die 3-Faden-Flachnaht. Modelle in ähnlicher Preislage mit 2-Faden-Nähten finden Sie in meiner Modellübersicht.

Prinzip Flachnaht

Die Flachnaht wird mit einem Nadelfaden und ein bis zwei Greiferfäden genäht. Bei der W6 N 454D* müssen es zwei Greiferfäden sein. Die Nadelfadenspannung wird so schwach eingestellt, dass sich die Naht anschließend auseinanderziehen lässt. Dadurch wird sie flach. Je nachdem, welche Seite nachher außen sichtbar sein soll, kann es sich lohnen, einen besonders ’schönen‘ Faden in den Greifer oder die Nadel einzufädeln. In den Bildern unten ist der Obergreiferfaden blau, der Untergreiferfaden dunkelgrau und der Nadelfaden pink.

Flachnaht mit Overlock naehmaschine rechts

Flachnaht mit Overlock naehmaschine links

Einstellungen der Overlock Nähmaschine

Wie beim Rollsaum muss auch hier der Regler von S auf R für Rollsaum geschoben werden, wie ich es dort beschrieben habe. Als Stichlänge habe ich 3 gewählt und den Differentialtransport auf 1,0 stehen lassen. Wie er einzustellen ist, hängt unter anderem mit der Dehnbarkeit des Stoffes zusammen und ich habe hier einen völlig unelastischen Baumwoll-Webstoff verwendet.

Besonders spannend sind die Spannungen. Zuerst habe ich es beim Nadelfaden mit der empfohlenen 0,5 versucht, aber selbst bei dieser lockeren Spannung  konnte ich den Stoff noch nicht ausreichend gut auseinander ziehen. Schließlich bin ich bei 0,2 gelandet, circa. Der Obergreiferfaden muss weder auseinander gezogen werden, noch muss er irgendetwas spannen. Er bleibt bei der Standard-3,0. Den Untergreiferfaden hatte ich erst auf 5 gestellt, hatte aber immer noch das Gefühl, bei der auseinandergezogenen Naht dann zu viel davon zu haben. Letztlich habe ich auf 6,5 erhöht, also im Überblick bei diesr Naht:

Nadelfaden: 0,2
Obergreifer: 3,0
Untergreifer: 6,5

Ich würde es immer an Stoffresten vom aktuellen Projekt ausprobieren, aber es zeigt das Prinzip, wie die Spannungen verteilt sein müssen.

Und jetzt: Stoffteile aufeinander legen, nähen, auseinander ziehen und sich freuen.

Sehen Sie sich hier eine Auswahl an Overlock Nähmaschinen dieser Preiskategorie an.

Werbung

Ein Gedanke zu „Wie Sie eine Flachnaht / Flatlock mit Overlock Nähmaschine nähen

Kommentare sind geschlossen.